Velg en side

General Fleischer´s main quarters in 1940 (ENG/DEU)

On 23rd April 1940 a blizzard led to General Fleischer and his chief of staff Lindback -Larsen being housed at the house of merchant Reidar Borch and his wife. The general was well pleased with the location and facilities, and decided together with his immediate chief of staff, to remain housed with the merchant.

This meant that the general decided to move the headquarters of Tennevoll and lodged at the youth house Fram. Lavangen council at this time had the district treasurer and tax office in the same house. Staff consisted of about 10-15 soldiers, including soldiers from the allied forces. The headquarters of General Fleischer remained in this building until the war at Narvik front ceased.

The building is currently used as a community center and youth house, a slightly different form of use than during WW2. A little further north, along the road toward Sjøvegan, approximately 350m, is the merchant Borch’ original home, where General Fleischer was housed during WW2.

Das Hauptquartier des General Fleischers um 1940

Ein aufziehendes Unwetter führte am 23. April 1940 mit sich, dass der General Fleischer und sein Stabschef Lindback-Larsen beim Kaufmann Reidar Borch und seiner Frau einlogiert wurden. Der General war so zufrieden mit der Lage und den Bequemlichkeiten der Einquartierung, dass er entschied zusammen mit seinem engsten Stabschef bis auf Weiteres beim Kaufmann einlogiert zu bleiben. Das führte mit sich, dass der General entschied das ganze Hauptquartier nach Tennevoll umzuziehen und im Jugendhaus Fram einquartierte. Die Gemeinde Lavangen hatte zu dieser Zeit den Gemeindekassier und das Steueramt im gleichen Haus untergebracht. Das Stabspersonal bestand aus 10-15 Soldaten, inklusive einiger Soldaten der allierten Streitkräfte. Das Hauptquartier von General Fleischer verblieb in diesem Gebäude bis der Krieg an der Narvikfront aufhörte. Das Gebäude wird heute als Versammlungs- und Jugendhaus genutzt, also deutlich anders als unter dem

  1. Weltkrieg. Etwas länger nördlich, etwa 350m entlang der Strasse nach Sjøvegan, liegt Kaufmann Borch`s ursprüngliches Zuhause, in dem der General Fleischer unter dem 2. Weltkrieg einlogiert war.
Translate »