Velg en side

The war ruins at Selstrøm (ENG/DEU)

During WW2, the Germans had quite a large military force stationed at Fossbakken; it said that for a time it was the headquarters for the Generals. They had a military hospital, horticulture, sauna and even private banking and cinema facilities at Fossbakken.

They had a power plant at the waterfall, a workshop, stables, tents/barracks of plywood for prisoners of war in this area; and on the other side of the river there was an infirmary. Today few traces of them remain. Some bunkers that were used as shelters, and some of the ruins are still visible in this area, cf. sketched map.

Die Kriegsruinen auf Selstrøm

Während des 2.Weltkrieges hatten die Deutschen recht grosse militärische Streitkräfte bei Fossbakken stationiert. Unter anderem wurde genannt, dass der Generalstab sein Hauptquartier für die ganze Region hier hatte. Sie hatten in Fossbakken nicht nur ein Lazarett, auch eine Gärtnerei, eine Sauna und sogar eine eigene Bank, sowie ein Kinolokal.

In diesem Gebiet gab es unter anderem beim Wasserfall ein eigenes Kraftwerk, Werkstätten,

Pferdeställe, Baracken und Unterkünfte aus Sperrholz für die Kriegsgefangenen und ein

Krankenzimmer auf der anderen Seite des Flusses. Heute findet man nur noch wenige Spuren von diesen. Einige Bunker, die als Zufluchtsraum gebraucht worden waren, gibt es noch immer. Ein Teil dieser Ruinen ist noch sichtbar im Gelände, siehe Kartenskizze.

Translate »